Fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013

So meine Lieben, das wird wohl der letzte Eintrag in meinen Blog für dieses Jahr sein.
Erstmal möchte ich mich bei Euch bedanken, dass ihr die Artikel so fleißig gelesen habt.

Ich wünsche Euch vom ganzen Herzen ein fröhliches Weihnachtsfest und gesundes, frohes neues Jahr 2013. Ich hoffe, ihr genießt die Feiertage und könnt den Stress der Vorweihnachtszeit ein bisschen vergessen.

Genießt das Fest mit Eurer Familie, ich mache das auch, und denkt immer daran, es geht nicht um Geschenke bei Weihnachten, sondern es ist das Fest der Liebe. :-)

Wir sehen uns im nächsten Jahr.
Bis dann.
Eure Anni

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße

 

 

Amaryllis Teil III

Das Tief “Johanna” hat uns draußen eine weiße Schicht beschert.
Und meine Amaryllis ist in den letzten Wochen in die Höhe geschossen und hat ihre Schönheit entfaltet.

Sie hat mindestens 4 große Blüten und die Erste seht ihr auf dem Foto.

Bis zum nächsten Mal.
Eure Anni

Die Blüte

Die Blüte

Amaryllis nach ca. 5 Wochen

Die Amaryllis Teil I

Nach dem ich jetzt 2 Wochen gewartet habe, ob mein kleines Pflänzchen seine Umgebung mag, kann ich mit großem Stolz sagen, das sie sich gut entwickelt hat.
Ich hab ja versprochen, Euch mit Fotos auf dem Laufenden zu halten, was ich hiermit tue.

Amaryllis am 13. Tag

Amaryllis am 13. Tag

Hier ein paar Infos:
Die Amaryllis gehört zu der Familie der Amaryllisgewächse, auch Narzissengewächse genannt. Sie gehört zur Ordnung der Spargelartigen (Asparagales) innerhalb der Einkeimblättrigen Pflanzen. (Da kam der Pharmazeut in mir durch)

Wir hoffen, dass meine kleines Pflänzchen weiterhin so schön wächst.

Eure Anni

 

9.November

Heute ist der 312. Tag des Jahres und bald ist schon wieder Weihnachten. Seit September stehen schon wieder die Weihnachtsmänner in den Regalen der Supermärkte und in den Geschäften wird die Dekoration für die Adventszeit angepriesen.

Als ich heute auf der Arbeit war, ist mir aufgefallen, dass heute doch ein wichtiger Tag ist, geschichtlich gesehen. Am 9. November waren viele historische Ereignisse, auch in unserem Jahrhundert.

Zwei Ereignisse, die ich mir jetzt mal herausgepickt habe, sind aus dem Jahr 1938 und 1989.
In der Nacht vom 9. zum 10. November war die Reichsprogromnacht. Dort fanden organisierte Übergriffe auf Juden statt und Synagogen wurden in Brand gesteckt. Das alles, was dort passiert ist, darf nicht Vergessenheit geraten. Auch nicht für zukünftige Generationen.
Ein weiteres Ereignis ist der Mauerfall im Jahr 1989. Die innerdeutschen Grenzen wurden geöffnet und die DDR-Bürger konnten wieder in den “WESTEN”. (Auch für mich eine tolle Erfahrung.)

Leute, vergesst in diesem ganzem Alltagstrubel nicht über wichtige Sachen nachzudenken!

Bis dann.
Eure Anni

Mein neues Projekt: Die Amaryllis

Amaryllis im Karton

Amaryllis im Karton

Damit ich Euch ein wenig in meinem Blog erheitere, hab ich mir ein neues Projekt ausgedacht.
Ich werde Euch die nächsten Wochen mal zeigen, wie aus einer Pflanzenzwiebel eine wunderschöne Blume wird.

Es ist schon das 3. Jahr in Folge, dass ich mir aus dem Discounter ein Set gekauft hab, woraus später eine wunderschöne Amaryllis entsteht. Dieses Set besteht aus einem Pflanzentopf, Blumenerde und einer Blumenzwiebel. Zwiebel und Blumenerde zusammen in die Blumentopf- fertig. Natürlich noch ein bisschen Wasser dazu.
Jetzt muss das Pflänzchen nur noch wachsen und gedeihen. Zu Weihnachten soll die Amaryllis seine schönste Pracht entfalten.

Amaryllis im Topf

Amaryllis im Topf

Ich halte Euch mit Fotos auf den Laufenden.

Bis dann.
Eure Anni

 

Der 3. Oktober

Seit langer Zeit ist mir schon aufgefallen, dass ich nicht mehr in meinen Blog geschrieben habe. Diesen Feiertag hielt ich für einen guten Anlass wieder ein paar Zeilen zu schreiben.

Es ist der 276. Tag des Jahres. Somit bleiben noch 89 Tage bis zum Jahresende. Dieses Jahr 2012 ist schon wieder fast vorbei und ich frag mich, warum vergeht die Zeit nur so wahnsinnig schnell. Geht Euch das auch so?!

Bei Wiki hab ich ein wenig gestöbert und heraus gefunden, dass der 3.Oktober nicht nur für die Wiedervereinigung Deutschlands sondern auch für andere geschichtliche Ereignisse ein besonderer Tag war. Also, wenn es Euch interessiert, schaut einfach nach!

Ich hab den 3.Oktober gewählt, weil es für mein Leben immer ein besonderer Tag sein wird. Ich komme aus den ehemaligen Osten und kann es mir nicht vorstellen, dass Deutschland nochmal ein geteiltes Land ist.
Die Wiedervereinigung von Deutschland Jahre 1990 war etwas ganz Besonderes. Natürlich höre ich auch manche Stimmen, die dagegen sprechen. Und es gab und gibt durch die Wiedervereinigung auch Probleme. Aber gab es nicht auch schöne tolle Momente?!

Bis dann.

Eure Anni

 

Landtagswahl SH 2012

So meine Lieben. Heute war ein mal wieder ein besonderer Tag für mich.
Ich durfte das 1. Mal in Schleswig-Holstein wählen.
Ich komme ja ursprünglich aus dem schönen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und bin dort immer zur Wahl gegangen. Das erste Mal mit 16. Da war ich noch ziemlich aufgeregt. Dieses Mal war das mit mehr Routine, aber ich musste mich natürlich auch mehr über die Programme der jeweiligen Parteien informieren. Ich habe den “Wahl-O-Mat” im Netz verwendet und konnte mich auch anhand der Parteiprogramme entscheiden.
Ich denke, dass jeder zur Wahl gehen muss. Denn: “Jede Stimme zählt” Die Wahlbeteiligung war in diesem Jahr in Schleswig-Holstein sehr gering, was ich persönlich nicht verstehe. Wer es an diesem Tag nicht schafft, kann Briefwahl machen. Ist total unkompliziert. Hab ich auch schon mal gemacht. Und wenn man nicht weiß, wen man wählen soll, dann macht man seine Stimme ungültig. Aber Hauptsache man geht zur Wahl.
Und: Die Leute, die nicht wählen gehen, sollen sich nicht über die zukünftige Politik in SH beschweren. Denn dazu haben sie kein Recht.

“Wort zum Sonntag” :)

Ich wünsch Euch ne schöne Woche.

Eure Anni

 

Auf Spurensuche….

Heute Abend waren mein Schatz und ich noch ein bisschen mit dem Auto unterwegs. Es was einigermaßen schönes Wetter und wir mussten einfach mal raus. Schließlich sind wir dann in Geesthacht gelandet. Wir beide waren vorher schon mal in der Stadt, aber ich wusste gar nicht wie groß diese ist und was es dort alles gibt.

Marcus hat von dem Atomkraftwerk Krümmel erzählt. Ehrlich gesagt, war ich schon ein wenig erstaunt, dass ein KKW (Kernkraftwerk) so dicht an meinem Zuhause liegt. Es wurde seit 2011 zwar still gelegt, aber als wir da so dicht vorbei gefahren sind, habe ich mich schon unwohl gefühlt. Ich hatte sofort die Bilder von “Fukushima” vor Augen. Vielleicht übertreib ich meinen Ängsten, aber heutzutage ist man nirgendwo sicher.

Und wenn wir schon mal im OT Krümmel von Geesthacht waren, sind wir auch gleich am “Nobelplatz” vorbei gefahren. Nobel? Genau. Alfred Nobel- der Erfinder des Dynamits und Namensgeber sowie Stifter des Preises. In Krümmel hat er Dynamit erfunden. Dort stehen noch Überreste seiner Villa und der späteren Sprengstoffindustrie.

In dieser Stadt ging es früher heiß her…..

Also, ich hab mal wieder was dazu gelernt und ihr vielleicht auch.

Bis zum nächsten Mal.
Eure Anni